700.000 Euro für digitale Teilhabe von Senior:innen: „Wir öffnen das Tor in eine neue Welt“

Der Hamburger Senat hat heute auf Antrag der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen finanzielle Mittel zur Förderung der Digitalisierung in Begegnungsstätten für Senior:innen freigegeben. Mit zusätzlichen 700.000 Euro soll Senior:innen die Teilhabe am digitalen Leben ermöglicht und erleichtert werden.
Dazu Britta Schlage, seniorenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Hamburg: „Der Erwerb und die Stärkung digitaler Kompetenzen gewinnt auch für Senior:innen immer mehr an Bedeutung. Die Corona-Pandemie, in der Kommunikation zunehmend digital stattfindet, hat das besonders deutlich gemacht. Dennoch tun sich viele Senior:innen bis heute damit schwer, einen Zugang zur digitalen Welt zu erlangen – teils wegen geringer Einkommen, teils wegen fehlender digitaler Kompetenzen. Daher bin ich froh, dass der Senat heute unser Ersuchen umgesetzt hat und die Mittel für die digitale Ausstattung von Begegnungsstätten zur Verfügung stellt. Besonders wichtig ist uns, dass von den 700.000 Euro nicht nur Geräte zur Ausleihe angeschafft, sondern auch Schulungen und Beratungen angeboten werden. Damit öffnen wir das Tor in eine neue Welt und geben älteren Menschen die Chance, am digitalen Leben teilzunehmen und von den Vorteilen des Digitalen zu profitieren.“

Artikel Teilen

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen mit WhatsApp

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen von dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.​