Große Resonanz auf Sommeraktion der Bürgerschaft für geflüchtete Kinder aus der Ukraine

Insgesamt haben sich mehr als 3.000 Kinder und Mütter angemeldet und sind ab heute bis Sonntag bei der Sommeraktion im Rathaus dabei. Das Kinderfest ist ein Zeichen der Solidarität des Landesparlamentes mit geflüchteten Ukrainer:innen und ihren Kindern, die in Hamburg Schutz vor dem Krieg suchen. Die Kinder lernen nicht nur das Hamburger Rathaus kennen, es ist auch für Spiel, Spaß und Spannung gesorgt. Seit vielen Jahren gibt es schon für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren „Die Alster-Detektive“. Aus dem erfolgreichen Projekt der Bürgerschaft haben wir Mitratekrimis ins Ukrainische übersetzen lassen. Pro Tag werden jeweils um 10 und um 13 Uhr im Festsaal des Rathauses die spannenden Fälle der Alster-Detektive gemeinsam gehört und mit einer Moderatorin zusammen gelöst. Im Anschluss können die Kinder in der Diele und im Ehrenhof ihren Besuch im Rathaus ausklingen lassen. Malen auf Leinwänden, einem riesigen „Vier-Gewinnt-Spiel“, einem Ballonkünstler:innenteam und Kinderschminken gehören zum Programm.

An zahlreichen Ständen in der Rathausdiele können sich die Mütter bei Organisationen und Institutionen informieren. Darunter unter anderem das Welcome-Center, der Hamburger Sportbund, Infos zum Ferienpass (vom Jugend-Informationszentrum), ukrainische Kinderbücher (der Körber-Stiftung), Kita-Informationen (von Koordinierungsstelle „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“) der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (AGFW) Hamburg e. V.) und weitere Unterstützungsangebote (der Vereinigung der Ukrainer Norddeutschlands e.V.).

Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit: „Wir begrüßen hier in Hamburg viele, die Schutz vor den Verbrechen des Putin-Regimes suchen, vor allem Frauen und Kinder. Statt unseres üblichen Sommerfests haben wir die geflüchteten Kinder ins Rathaus eingeladen. Ehrenhof und Diele werden noch bis Sonntag zu einem Ort der Begegnung und des Miteinanders. Ich freue mich auf diese drei Tage, wenn unser Rathaus zum Kindertreff wird: Alster-Detektive Hörspiele auf Ukrainisch, kleine Schnupper-Rundgänge durchs Rathaus und Spielangebote im Innenhof. Darüber hinaus wird es an Ständen auch Informations-Angebote für geflüchtete Mütter und Kinder geben.“
Generalkonsulin der Ukraine Dr. Iryna Tybinka: „Die diesjährige Sommeraktion der Hamburgischen Bürgerschaft für ukrainische Kinder ist keine gewöhnliche Aktion bei der Kinder die bezaubernde Hafenstadt Hamburg kennenlernen können. Es geht hier um sehr viel mehr –  um Güte, Fürsorge, Aufrichtigkeit, um einen Versuch, diese Kinder von den schrecklichen Kriegserlebnissen abzulenken, ihnen zu zeigen, dass man sich über ihre Anwesenheit freut und sie mit offenen Armen willkommen heißt. Vor dem Hintergrund des brutalen russischen Angriffskrieges in der Ukraine ist so ein Event ein besonders wertvolles Zeugnis von Menschlichkeit und Zusammenleben. Für diese unermüdliche Hilfsbereitschaft und Solidarität mit der Ukraine und den Ukrainern bin ich der Präsidentin der Bürgerschaft Frau Veit, der Freien und Hansestadt Hamburg und all ihre Bürgerinnen und Bürgern aufrichtig dankbar. Ihre herzensgute Wärme gibt uns Hoffnung und Kraft. Sie bestärkt uns im Glauben, dass das Gute immer über das Böse siegt.“

Unterstützt wird die Bürgerschaft von dem Verein der deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit „feine Ukraine“ e.V. Ein Team von etwa 25 Helfer:innen hat bereits im Vorfeld der Veranstaltung bei der Kommunikation mit den Familien unterstützt und hilft auch an den Veranstaltungstagen, Sprachbarrieren zu überwinden.

(c) Katja Lange

Artikel Teilen

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen mit WhatsApp

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen von dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.​