Zum Tod von Esther Bejarano: „Sie hat unserer Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen“

Die Holocaust-Überlebende Esther Bejarano ist am Samstagvormittag im Alter von 96 Jahren verstorben. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion spricht den Angehörigen ihr Mitgefühl aus und würdigt Esther Bejaranos unermüdlichen Einsatz für eine demokratische Gesellschaft.

Dazu Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Hamburg und Deutschland haben Esther Bejarano viel zu verdanken. Ihr bis ins hohe Alter unablässiger Kampf für Demokratie und gegen Antisemitismus hinterlässt bleibende Spuren, die über ihren Tod hinaus Bestand haben werden. Als stetige Mahnerin hat sie unserer Gesellschaft einen großen Dienst erwiesen. Viele Schülerinnen und Schüler haben durch sie aus erster Hand vom dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte erfahren. Jetzt, wo die Stimmen der Überlebenden immer mehr verstummen, ist es an uns Nachgeborenen, die Schrecken der NS-Zeit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Diesem Auftrag fühlen wir uns als SPD-Fraktion verpflichtet.“

Artikel Teilen

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on whatsapp
Teilen mit WhatsApp

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen von dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Details entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.​